Probeweekend der Jugendmusik

Am 2. November traf sich die Jugendmusik Altstätten in Montligen, für das alljährliche Probeweekend um den Grundstein fürs Winterkonzert zu legen. Bereits um 9 Uhr ging es für die Jugendlichen los. Eine Gesamtprobe stand bereits auf dem Plan. Damit es den Registerleiter nicht zu langweilig wurde, haben sie auch ihre Instrumente ausgepackt und direkt mitgespielt. So wurde schnell klar, wo die schwierigen Stellen sind. Diese wurde direkt danach in den Registerproben in Angriff genommen. Nach dem wunderbaren Mittagessen wurde nochmals in den einzelnen Registern geprobt, damit man bei der anschliessenden Gesamtprobe auch zeigen konnte, was man gelernt hat. 

Am Abend wurden diverse Gruppenspiele gespielt, von denen sich auch die Leiter nicht drücken konnten. Es wurden Mörder gesucht und Karotten im Geheimen gegessen. Damit auch alle genügend schlaf erhalten, wurde die Nachtruhe um 23.30 Uhr angesetzt. Ob sich auch alle daran gehalten haben, konnte man am nächsten Morgen in den Augen ablesen. 

Dies hielt die Leiter nicht davon ab, mit wunderschönen Klängen den Wecker zu spielen. Gestärkt vom Frühstück ging es dann direkt wieder mit Musik weiter und bis zum Mittag wurde fleissig an den Stücken gefeilt. Zu guter Letzt kam dann noch etwas Drill mit ins Spiel. Marschmusik stand auf dem Programm. Unter der bewährten Leitung von Benjamin Zwick wurde der Ablauf besprochen und geprobt. Aber nach der tollen Leistung in Burgdorf musste nicht mehr so viel aufgefrischt werden.

Dank den vielen freiwilligen Helfer der Stadtmusik Altstätten konnten wir ein tolles, musikalisches Wochenende geniessen (alü). 


Eine Musikalische Woche für den Nachwuchs

Auch in diesen Herbstferien verbrachten die Nachwuchsformationen der Stadtmusik Altstätten, die Beginnerband und die Kadettenmusik, eine musikalische Lagerwoche. Der krönende Abschluss dieser Woche bildete das Schlusskonzert am Samstag, 19. Oktober, in der Aula der Landwirtschaftlichen Schule Salez.

Vom 15. bis 19. Oktober drehte sich in der Landwirtschaftlichen Schule einmal mehr alles um die Musik. Grund dafür: 15 Nachwuchstalente und acht Leiter der Beginnerband und der Kadettenmusik Altstätten studierten in Gesamt- und Registerproben neue Stücke ein. Nebst intensiven Probearbeiten, wurde auch Spiel und Spass nicht vergessen. Verschiedenste Challenges, Spiele und auch ein Kinobesuch inklusive Abendessen standen auf dem Programm. 

Das Resultat der Probearbeiten und somit auch der krönende Abschluss des Musiklagers 2019 war am Samstag, 19. Oktober in der Aula der Landwirtschaftlichen Schule Salez beim Schlusskonzert zu hören (cw)

 

Einige Fotos sind hier zu finden.


Eidg. Jugendmusikfest Burgdorf

16 Jahre ist es her, dass die Jugendmusik Altstätten zum letzten Mal an einem Eidgenössischen Jugendmusikfest teilnahm. Vergangenes Wochenende meldete sich die Altstätter MusikantInnen am 17. Schweizer Jugendmusikfest in Burgdorf auf dem Schweizer Jugendblasmusik-Parkett zurück  - und dies mit vollem Erfolg! 

Monatelang wurde intensiv geprobt, fleissig zu Hause geübt und sich mental darauf vorbereitet. Das Orchester von 22 JugendmusikantInnen wurde für den Grossevent durch 20 StadtmusikantInnen 2 KadettenmusikantInnen und eine externe Oboistin aufgestockt. Trompetenspielerinnen wurden zu Posaunistinnen, eine Flötenspielerin und eine  Baritonsaxophonspielerin wurden zur Schlagzeugerinnen und ein Trompetenspieler zum Tubisten umfunktioniert - die Altstätter MusikantenInnen zeigten vollen Einsatz. Nach dieser intensiven Vorbereitungszeit war es für die JMA am Wochenende vom 21. und 22. September endlich soweit. Das Schweizer Jugendmusikfest in Burgdorf - die grösste Musikveranstaltung für Schweizer Nachwuchstalente - stand an. Rund 106 Vereine aus der ganzen Schweiz, massen sich an diesem Wochenende in den verschiedenen Kategorien. Darunter waren auch die 45 Altstätter MusikantInnen sowie zwei Begleitpersonen und der Dirigent, welche an diesem Wochenende einen grossen Teil dazu beitrugen, dass das Emmental bebte. Am Samstag stand die traditionelle Parademusik an. „Ins Land hinaus“ heisst der Marsch, denn die Jugendmusik auswendig zum Besten gab. Gekrönt von zwei Bären und zwei roten Sternen an der Spitze, konnten sie eine hervorragende Punktzahl von 83.33 erzielen, was den 11. Platz in der Kategorie M bedeutete. 

Brachiale Brasstöne und Gänsehaut-Momente zum Erfolg 

Nach einer turbulenten Nacht in der Turnhalle (auf extrem bequemen Luftmatratzen und Turnmatten) stand für die MusikantInnen am Sonntag die Konzertmusik auf dem Programm. In der Kategorie Mittelstufe musste die JMA als erstes Orchester um 9 Uhr das Aufgabenstück „Darklands Legends „ und das Selbstwahlstück „Pilatus: Mountain of Dragons“ zum Besten geben. Brachiale Brasstöne, Gänsehaut-Momente und hervorragend gespielte Solos berührten sowohl die Jury, wie auch das Publikum und die MusikantInnen selbst. Diese exzellente Leistung zeigte sich schlussendlich auch an der Rangverkündigung: Mit 89.66 Punkten im Aufgabenstück und 87.66 Punkten im Selbstwahlstück erreichte die JMA einen Durchschnitt von 88.6 Punkten. Dies bedeutete für die Altstätter den sechsten Rang von insgesamt 21 Vereinen, welche sich in diesem Wettspiellokal massen. Stolz auf dieses Resultat ist nicht nur der Dirigent und die MusikantInnen sondern auch ganz Altstätten – dies zeigte sich deutlich beim Empfang am Sonntagabend bei welchem die Jugendmusik von wehenden Vereinsfahnen, Eltern, Grosseltern, Stadträten, der Stadtmusik Altstätten sowie weiteren Zuschauern empfangen wurde. Ein würdiger Abschluss für ein Wochenende, welches voller Emotionen war. (cw) 


Gönneranlass 2019

Am Donnerstag, den 12. September fand der alljährliche Gönnerabend der Gönnervereinigung statt. Nach dem Apéro im Chunrat, bei dem die Jugendmusik ihr Wettspielstück für das Eidg. Musikfest in Burgdorf präsentierte ging es für das Nachtessen in den Färbertrinerhof. Bei einem gemütlichen Abend mit Speis und Trank und musikalischer Unterhaltung von jukeBRASS lies der Präsident der Gönnervereinigung, Titus Schmid, das Jahr der Stadtmusik Revue passieren. Fotos sind hier zu finden.

 

Möchten auch Sie uns mit einer Gönner Mitgliedschaft unterstützen und im nächsten Jahr dabei sein? Hier gehts zum Formular.